Abwassertechnologie

Defintion Abwassertechnologie / Abwassertechnik

Die Abwassertechnologie beschäftigt sich mit dem Umgang von Abwässern. Dies betrifft die Abwassersammlung, Abwässerförderung und Abwasseraufbereitung.

Zum Beispiel wird das Abwasser von Ihrer Waschmaschine in einer Hebeanlage in ihren Keller gesammelt oder außerhalb des Gebäudes mittels eines Fertigteilschacht. Häufig sind diese Baukastenlösungen mit Schneidwerkpumpen ausgestattet. Von der Hebeanlage oder Fertigteilpumpstation wird das Abwasser zu einer kommunalen Pumpstation transportiert. Diese kommunalen Pumpwerke mit redudanten Abwasserpumpen sind nötig, da das natürliche Gefälle zur Kläranlage nicht ausreichend ist. Die Abwässer der angeschlossenen Anwohner werden hier gesammt und zur Kläranlage transportiert.

In der Kläranlage wird Ihr Abwasser mechanisch, biologisch und auch chemisch gereinigt. Das geklärte Wasser gelangt in den Wasserkreislauf zurück über den Vorfluter.

Abwasserarten

In der Abwassertechnologie wird das Abwasser in verschiedene Arten eingeteilt. Zum Beispiel wird unterschieden in Regenwasser oder Drainagewasser. Hier ist das Wasser nur geringfügig verschmutzt und besitzt keine Trinkwasserqualität. Bei Regenwasser entstehen die Verschmutzung zum Beispiel durch Sand oder Laub.

Grauwasser bzw. Schmutzwasser ist leicht verschmutztes Wasser von der Waschmaschine, aus der Badewanne oder Dusche. Fäkalienhaltiges Abwasser ist das verunreinigte Abwasser aus der Toilette. Ohne dem Grauwasseranteil wird dieses Wasser auch als Schwarzwasser bezeichnet.

Ist das Abwasser fakalienhaltig können sich gefährliche und explosive Gase bilden. Hier muss die Abwasseranlage den Explosionsschutz entsprechen. Dies betrifft auch Fettabscheider und nachgeschaltete Pumpanlagen. Unser befähigter Mitarbeiter im Explosionsschutz berät sie gern den Maßnahmen und begleitet Sie durch die erforderliche Prüfung der Anlage.